Merkmale der Ernährung mit Pyelonephritis und Blasenentzündung

Diät mit Blasenentzündung

Inhalt:

  • Warum brauchen wir spezielles Essen?
  • Was soll ich ablehnen?
  • Ungefähre Diät
  • Empfehlungen zur Ernährung

Pyelonephritis und Zystitis stehen in Zusammenhang mit urologischen Erkrankungen, die in unserer Zeit weit verbreitet sind. Die erste Krankheit betrifft die Nieren, die zweite die Entzündung der Blasenwände. Besonderheiten der Struktur der Genitalorgane führen dazu, dass statistisch gesehen jede fünfte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Blasenentzündung erlebt.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Warum brauchen wir spezielles Essen?

Die Behandlung sollte unter der Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, es ist jedoch nicht ausreichend, sich ausschließlich auf medizinische Zwecke zu beschränken. Achten Sie darauf, zu befolgen und Empfehlungen für die Ernährung, da einige Produkte in der Lage sind, die Schleimhaut der Harnwege zu reizen. Ihr Ausschluss wird eine schnelle Genesung ermöglichen.

Diäten mit Pyelonephritis oder Zystitis sollten von einem Urologen behandelt werden. Sein Hauptziel ist es, den Abfluss von Urin zu erhöhen. Es wird erreicht, indem die Salzaufnahme reduziert wird, alkalische Produkte in die Nahrung aufgenommen werden und die Aufnahme von Proteinen und Fetten reduziert wird.

Es wird empfohlen, mindestens 4 mal am Tag, aber in kleinen Portionen zu essen.

In den Pausen sollten Sie den Körper mit viel Wasser sättigen. Bei Pyelonephritis und Zystitis ist folgendes nützlich:

  • Brei, Suppen,
  • gekochtes Fleisch, Fisch,
  • Gemüse,
  • Früchte (außer stark exotisch, am besten natürlich für die Gegend),
  • Milchprodukte,
  • gekochte rote rüben,
  • gelegentlich Eier und Butter,
  • sehr selten Honig, Karamell, Marshmallow, Marmelade, Jujube, Brötchen, wenn Sie das süße Verlangen nicht unterdrücken können.

Es ist gut, in die Diät die Moosbeeren oder den Saft davon aufzunehmen. Berry erhöht die Säure des Urins und seine schützenden bakteriziden Eigenschaften. Der häufige Verzehr von Preiselbeeren beseitigt die Symptome einer akuten Entzündung, reduziert die Temperatur, normalisiert das Wasserlassen, stoppt den Schmerz.

Eine Diät mit Pyelonephritis oder Zystitis wird in der Regel mit Tee aus Hagebutten, schwarze Johannisbeere, Ahorn ergänzt. Sie sättigen den Körper mit den Vitaminen C und P, erhöhen die Immunität. Trinken Sie 2-3 mal täglich vor den Mahlzeiten ein Getränk. Es wird jedoch auch nicht empfohlen, die Flüssigkeit mit dem Patienten zu übertreiben, es ist besser, die Menge an Flüssigkeit den ganzen Tag über im Körper zu halten, im Bereich von 2-2,5 Litern. In den ersten Tagen der Behandlung mehr auf Gemüse und Obst lehnen. Nützlich sein werden und Obst, Cranberry, Pflaumen, Trauben und Apfelsäfte. Schwacher Tee oder nicht-natürlicher Kaffee ist erlaubt.

Gemüse ist nützlich für Blasenentzündung
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was soll ich ablehnen?

Bei der Behandlung von Pyelonephritis oder Zystitis aus der Diät sollte gelöscht werden:

  • Petersilie, Zwiebel, scharfe Gewürze (Senf, Essig, Pfeffer, Meerrettich),
  • Roggenbrot,
  • Knoblauch,
  • Bohnen,
  • gesalzene, marinierte, frittierte, geräucherte Produkte,
  • Konserven,
  • Blumenkohl,
  • Kuchen, Schokolade, Kuchen,
  • Sellerie,
  • Geister,
  • Rettich,
  • Spinat,
  • reiche Pilz- und Fleischbrühen,
  • kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee und Kakao.

Zitrusfrüchte, wie Mandarinen, Orangen, Grapefruits, können Allergien auslösen, daher ist es besser, sie aufzugeben. Koffein, das in Schokolade und Kaffee enthalten ist, verursacht schmerzhafte Krämpfe der Blasenmuskulatur. Überschüssige Süßigkeiten wirken sich negativ auf die Urinreaktion aus und können zur Blasenentzündung beitragen.

Eine schnelle Genesung mit Pyelonephritis oder Zystitis bietet eine Diät von kalorienreichen und gut assimilierten Lebensmitteln reich an Vitaminen, die leicht verdaut werden. Während der Verschlimmerung der Symptome ist nur vegetarisches Essen erlaubt, da sie in die Nahrung übergehen, Haferbrei und Milchprodukte werden eingeführt. Wenn die Behandlung erfolgreich ist, ist gekochtes mageres Fleisch erlaubt. Wenn Sie Kalorien zählen, halten ihre tägliche Menge von nicht mehr als 3200. Gemüse und Früchte werden am besten roh verzehrt, die Wärmebehandlung im Ofen oder das Kochen werden Dämpfe können.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ungefähre Diät

Bei Pyelonephritis oder Zystitis können Sie die folgenden Diät-Optionen verwenden.

Einfaches Menü:

  • Frühstück: salzfreies Brot mit Butter, Eiweiß Omelette aus einem Ei, gekochtes Gemüse mit weißer Soße.
  • Mittagessen: salzfreies Brot, Vinaigrette, vegetarische Suppe, fettarmes gekochtes Huhn mit Pilzsoße und gebackenes Gemüse, Kefir.
  • Snack: Kartoffelbrei, mager gekochter Fisch, saure Sahne (Fettgehalt 5-10%).
  • Abendessen: fettarmer Hüttenkäse, Fruchtsauce, Bruyere-Aufguss.

Einfaches Menü:

  • Frühstück: Salat mit frischem Obst oder Gemüse, Kartoffelbrei oder Brei, Butter, Brot, Tee.
  • Das zweite Frühstück: ein Glas Kefir oder Saft.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, gekochter Fisch oder Fleisch, Müsli oder Kartoffelbrei, Gelee oder Kompott.
  • Abendessen: Quarkauflauf, geriebene Karotten mit saurer Sahne und Pflaumen oder Bratapfel, Tee.

Leckeres Menü:

  • Frühstück: Gemüsepüree oder Milchbrei, Omelette oder weich gekochte Eier, ungesalzener Käse oder Hüttenkäse.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe oder Getreidesuppen, Fleischbällchen gedünstet oder gekocht Fisch, gedünstetes Gemüse, Nudeln oder Getreide, Mousse, Gelee, Kompott oder Saft.
  • Nachmittagsjause: Kefir, gebackene Kartoffeln mit Butter, Obst.
  • Abendessen: Auflauf mit Quark, Pasta mit Käse oder Vinaigrette.

Denken Sie daran, dass das richtige Menü von einem professionellen Urologen basierend auf Patiententests erstellt wird. Ernährung in Pyelonephritis oder Zystitis hängt weitgehend von dem Stadium der Krankheit, die Gesundheit des Patienten, Alter und andere Faktoren, so dass bei der Erstellung einer Diät, sollten Sie immer die Meinung eines Spezialisten berücksichtigen.

Brei ist in der Diät für Zystitis und Pyelonephritis notwendig
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Empfehlungen zur Ernährung

Bei Pyelonephritis oder Zystitis wird es eine wirksame Diät geben, die die folgenden Empfehlungen verwendet. Erstens, wenn es die Jahreszeit erlaubt, sollten Sie mehr Melonen, Zucchini und Wassermelonen essen. Sie haben eine stark harntreibende Wirkung. Wenn pyelonephritis anämischen Syndrom begleitet, erhöhen Verbrauch reich an Eisen und Kobalt Produkte (Granatapfel, Erdbeeren, Äpfel, Erdbeeren). Lassen Sie sich nicht auf Joghurt und Quark auflegte, fügen Sie auf Ihre Ernährung acidophilus Milch, fermentierte gebackene Milch, Joghurt, Sauerrahm, Joghurt, Weichkäse.

Aus Fleisch bevorzugt wird am besten mageres Rindfleisch, Huhn und Kaninchen. Die aufgeführten Sorten enthalten hochwertige Proteine, absolut alle essentiellen Aminosäuren in dem für die Assimilation notwendigen Verhältnis, Salze von Kalium, Phosphor, Magnesium und andere Elemente. Denken Sie daran, dass Fleisch am besten in kleinen Stücken bei schwacher Hitze gekocht wird, um Extraktstoffe zu eliminieren. Fische mit Zystitis und Pyelonephritis eignen sich für Meer und Fluss, die Hauptsache für dünne oder mittlere Fett. Fische enthalten leicht verdauliche Proteine ​​und Mineralsalze.

Getreide, Weizenbrot, Teigwaren, Süßwaren können in die Ernährung mit einbezogen werden, aber sie müssen von hoher Qualität sein, von harten Sorten und in minimaler Menge. Eine gute Wirkung bei Zystitis und Pyelonephritis wird durch pflanzliche Präparate gegeben, meist ist das Ergebnis nach 2 Wochen bemerkbar. Wir empfehlen Phyto-Tee von:

  • Blätter von Blaubeeren,
  • weiße Weidenrinde,
  • unbedeutend,
  • Brennnessel,
  • Süßholzwurzel,
  • Birkenblätter,
  • Nieren von Johanniskraut.

Falls vorhanden urämisches Syndrom sollte, konzentrieren sich auf Nahrungs Sorptionsmittel und herzuleiten Schlackenprodukte: Cellulose in Obst und Gemüse, Proteinzufuhr bis 25 g pro Tag zu begrenzen. Wenn der Patient einmal eine Allergie hatte, sollte das Allergen von der Diät ausgeschlossen werden, da es den entzündlichen Prozess in den Nieren verstärken kann.

Wenn Pyelonephritis mit Glomerulonephritis einhergeht, ist die Flüssigkeitsaufnahme während der Exazerbation auf 600 ml pro Tag begrenzt. Nach der Dosis nimmt allmählich zu. Es gibt auch eine Beschränkung der Salzaufnahme, bis zu 2-3 Gramm pro Tag und Protein. Befolgen Sie die Empfehlungen Ihres Arztes, konsumieren Sie gesunde Lebensmittel und bleiben Sie gesund!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

77 + = 84