Was verursacht weibliche Einsamkeit?

weibliche Einsamkeit

Inhalt:

  • Eine einsame Frau und Gesellschaft
  • Nachteile der weiblichen Einsamkeit
  • Ursachen der weiblichen Einsamkeit

Fraueneinsamkeit … Es klingt traurig, oder? Die Frau ist alleine. Oh, wie traurig! Aber, wenn Sie darüber nachdenken, ist es nicht so nett und traurig, wie es auf den ersten Blick scheint. Immer in dieser Welt gab es jene, die wissentlich keine Familie gründen wollten. Viele Vertreter des schönen Geschlechts gingen ins Kloster, wurden Schwestern der Barmherzigkeit, arbeiteten ihr ganzes Leben in Waisenhäusern oder widmeten sich ganz dem Geschäft – das führte zur Einsamkeit des Mädchens.

Und die Vertreter des stärkeren Geschlechts haben erst im hohen Alter geheiratet. Warum rufen unverheiratete Frauen in unserer Zeit ein seltsames, manchmal mit höhnischem Mitleid gemischtes Interesse hervor? Aus irgendeinem Grund wird mehr auf weibliche Einsamkeit als auf männlich geachtet. Nun, denkst du, ein einzelner Mann! Es ist in Ordnung. Mit modernen Haushaltsgeräten und Ladenregalen voller Halbfabrikate ist es durchaus möglich, ohne Frau auszukommen. Aber wenn eine attraktive Frau keinen Ehemann hat – das ist verdächtig. Es stellt sich heraus, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Wie berechtigt ist diese Haltung gegenüber der Einsamkeit von Frauen?

Eine einsame Frau und Gesellschaft

Man muss sagen, dass die männliche und weibliche Einsamkeit in den vergangenen Jahrhunderten nicht so wahrgenommen wurde wie heute. Ohne Frau war ein Mann über dreißig viel perplexer als eine gleichaltrige Frau ohne Ehemann. Besonders schwacher Sex konnte aufrichtig mitfühlen – armes Ding, sagen sie, niemand war verheiratet! Oder behandle es mit Verständnis und Zustimmung. Aber Junggesellen unter vierzig wurden als Unsinn betrachtet. Sag, irgendwie ist es nicht menschlich. Schließlich ist das nicht normal, wenn ein Mann noch keine Familie erworben hat. Nun, wenn er Witwer ist, ist alles klar – ein Mann hat seine Geliebte verloren, trauert und so weiter. Und wenn er überhaupt nicht geheiratet hat …

Wie wir bereits gesagt haben, ist die Einstellung zu solchen Situationen heutzutage anders geworden. Unverheiratete Männer gelten nicht mehr als nicht ganz normales Phänomen. Was alleinstehende Frauen betrifft, sind sie entweder nicht einverstanden oder haben Mitleid mit ihnen, da sie erfolglos und unglücklich sind. Aber wenn Sie verstehen, sind viele von denen, die einen Ehemann haben, viel unglücklicher als freie Damen!

Sie fürchten die Verurteilung von außen und sind gezwungen, Erniedrigung, Mobbing, Verrat ihrer treuen Menschen zu ertragen, weil sie ihnen in den Kopf geschlagen haben: die weibliche Einsamkeit ist schlecht. Und oft sind sie auch stolz darauf, einen ständigen Bauer im Haus zu haben. Nun, lass alles in der Familie entstehen, aber “DANN HABE ICH EINEN EHEMANN. Und sein Nachbar tut es nicht! Mittel, ich bin voll, und sie ist nicht sehr gut. “

Trotzdem wächst die Zahl der freigeschiedenen Frauen und die Zahl der Mädchen, die überhaupt nicht heiraten wollen. Und nicht weil es weniger Männer als Frauen gibt. Ein Kandidat für den Platz eines Mannes kann immer gefunden werden. Es würde einen Wunsch geben. Und die meisten freien Individuen des schwächeren Geschlechts haben kein solches Verlangen. So ist die Geschichte.

Was passiert, meine lieben Frauen? Werden wir freier von der öffentlichen Meinung? Vielleicht, ja. Wenn Sie das denken, hat eine Frau, die nicht mit einer Familie belastet ist, mehr Möglichkeiten zu tun, was sie mag. Und er kann sich mehr Zeit widmen für sein eigenes Aussehen und seine eigene Entwicklung. Infolgedessen sehen die freien Vertreter des schönen Geschlechts oft besser aus als die verheirateten Damen, und der Intellekt ist ihrem Stammesgenossen zahlenmäßig überlegen. Warum also Ihr Leben verderben, indem Sie einen Ehemann dazu bringen, erhöhte Aufmerksamkeit zu fordern? Brauchen wir das? Und was ist dann los mit der Einsamkeit von Frauen?

Einsamkeit

Nachteile der weiblichen Einsamkeit

Ja, es scheint, dass in unserer Zeit viele Frauen nicht nach einem Lebenspartner suchen müssen. Sie sind erfolgreich, vorausgesetzt, autark. Aber … Aber … Aber … Was ist eine Dame in Wirklichkeit, die ohne einen tief liebenden Mann lebt? Auch wenn sie Kinder und Liebhaber hat, bleibt sie verliebt. Regelmäßiger Sex mit jemandem, der nur dieses Geschlecht will? Nun, das wäre gut. Aber nur “als ob”. Schließlich ist die wahre Liebe eines Mannes genau das, was uns wirklich schön macht. Und es ist nicht … Es gibt nur sexuelle Kontakte, nützlich für den Körper.

Vielleicht wird jemand das als Unsinn empfinden, aber im allgemeinen wird eine einzige Dame, selbst wenn sie reich ist, sich bis zum Ende nicht verwirklichen können. Sie braucht eine Fürsorge, Verständnis, ihre Probleme, eine Person. Lassen Sie die Notwendigkeit für einen solchen Mann in seinem Leben kategorisch ablehnen, aber das ist so. Vielleicht ist jemand in der Lage, die Notwendigkeit dafür mit Hilfe eines Hobbys zu erfüllen oder etwas zu tun. Aber gibt es viele von diesen unter uns? Frieden und ein Gefühl der Sicherheit werden nur von denjenigen gegeben, die die Grundlage, der Boden für das wachsende Interesse am Leben werden. Und solches Interesse erscheint, wenn Sie sich gewünscht, notwendig, verstanden, einzigartig fühlen.

Nun, stellen wir uns für einen Moment vor, dass sich jemand um uns sorgt, nicht weil wir etwas für ihn tun müssen. Und weil wir wir sind. Jeder ist verletzlich. Heute ist dies eine erfolgreiche, selbstbewusste Schönheit, die viele Bewunderer hat. Es ist mit Blumen bedeckt, auf Luxusyachten gerollt, präsentiert schicke Geschenke. Und morgen wurde sie plötzlich schwer krank, war dick, älter, sie wurde verarmt. Infolgedessen gehen die bewundernden Blicke der Männer aus, werden gleichgültig, entfremdet und sogar verächtlich. Und niemand ist in der Nähe. Kann man sich in einem solchen Fall geschützt fühlen? Die Blumen sind schon lange verdorrt, die Jachten sind am Horizont verschwunden, die Juwelen sind tot im Sarg, das Geld stampft auf der Bank. Und Gesundheit und damit die Lebenskräfte schmelzen, schmelzen, schmelzen …

Und die umgekehrte Situation. Es gibt einen Geliebten, der ein geliebter Mensch geworden ist, ein sehr enger, liebender Mensch. Neben ihm ruhig. Selbst wenn etwas passiert, selbst wenn du dich morgen in ein schwaches Wrack verwandelst (und das kann in jedem Alter passieren), wird er dich nicht verlassen. Er wird sein bestes geben, um sein geliebtes Leben zu erleichtern, auch wenn es sehr schwierig wird. Immerhin ist der gleiche Zustand der Dinge viel stärker als der ewige, wenn auch in Luxus, Einsamkeit! Warum werden wir von irgendetwas abgelenkt – Karriere, Geschäft, Hobby, irgendetwas, aber nicht auf der Suche nach so einem Mann?

Ehrlich gesagt, wie können wir nicht sagen, dass wir uns großartig fühlen, alleine zu sein, in Wirklichkeit ist es das nicht. In der Tat, Frauen, mit all ihren Seelen, die volle Freiheit wollen, sind wenige. Die Hauptgründe für diese Freiheit sind sehr unterschiedlich.

Ursachen der weiblichen Einsamkeit

Ursachen der weiblichen Einsamkeit

Was sind die Gründe für die Einsamkeit, die noch verborgen ist und was mit ihnen zu tun ist? Normalerweise ist das:

  1. Warten auf den Prinzen auf einem weißen Pferd

    Wenn sie von einem solchen Reiter träumen, können Frauen sein ganzes Leben auf ihn warten. Nein, sie wollen keine Einsamkeit. Sie wollen Glück zusammen, aber sie sind überzeugt, dass es nur mit dem “Prinzen” möglich ist. Nun, er hat sich irgendwo verloren und ist überhaupt nicht aufgetaucht. Entweder hat schon ein Paar gefunden und versteht nicht, dass irgendwo seine “Prinzessin” ist. Ja, die “Prinzessin” hat andere Bewerber für die Hand und das Herz. Aber sie braucht nur den Besitzer eines weißen Pferdes. Das Pferd erscheint nicht am Horizont, die Jugend vergeht, die alternde “Prinzessin” beginnt sich Sorgen zu machen, Sehnsucht. Selbstwertgefühl fällt, Hoffnungen auf Glück schmelzen. Und die Chance, auf einen unverheirateten “Prinzen” zu warten, wird kleiner.

    Die Folgen dieser weiblichen Einsamkeit sind Depression, Pessimismus, Verlust des Glaubens an sich selbst und am eigenen Glück. Vermeiden Sie diese Situation kann natürlich, mit Hilfe einer erfolgreichen Karriere, neue Bekanntschaften, regelmäßige Kommunikation mit Freunden. Das ist alles, was unwirksam sein wird, wenn Sie sich nicht davon überzeugen, dass eine glückliche Frau nicht nur mit den “Prinzen” wird. Diese königlichen Sprösslinge sind nicht immer eine Garantie für Familienglück. Ganz im Gegenteil. Immerhin reiten sie immer irgendwo auf ihren Pferden und sind in Wirklichkeit selten wirklich edel. “Prinzen” sind in der Regel selbstsüchtig, unterscheiden sich im Narzissmus und sind nicht in der Lage, eine Frau aufrichtig zu lieben. Zur gleichen Zeit unter gewöhnlichen Männern ist es durchaus möglich, einen würdigen und zuverlässigen Partner in jeder Hinsicht zu finden;

  2. Übermäßige Forderungen an Männer

    Sie sind in der Regel in attraktiven, erfolgreichen Frauen vertreten, die sich selbst entwickeln wollen. In der Regel, intelligente schöne Damen Mangel an Fans, natürlich, nicht erleben. Aber unter vielen Herren gibt es wenige Männer, die in jeder Hinsicht waren. Unsere Dame braucht nur denjenigen, neben dem sie sich nicht überlegen fühlt. Und solche Vertreter des stärkeren Geschlechts oder sind bereits verheiratet oder werden von den sanften, wehrlosen, schwachen Frauen angezogen.

    Die Suche nach dem idealen Mann kann in diesem Fall sehr lang sein. Am Ende liegt die Einsamkeit fest in der Seele der Frau und verdrängt die Hoffnung auf vollkommenes Glück. In Wirklichkeit ist es einfach unmöglich, einen Vertreter des stärkeren Geschlechts zu treffen, der sofort alle seine Anforderungen erfüllt. Alle Menschen haben einige Schwächen und Defizite, die oft erst bei länger andauernden engen Beziehungen sichtbar werden. Deshalb sollten Frauen mit überhöhten Forderungen gegenüber unseren Männern nachsichtiger sein. Und schaut euch diejenigen genauer an, die dem Ideal nicht gewachsen sind. Unter ihnen gibt es diejenigen, mit denen es interessant und leicht ist, durch das Leben zu gehen;

  3. Angst vor familiären Beziehungen

    Eine solche Angst wird normalerweise von einer Frau erlebt, die in einer Atmosphäre ständiger elterlicher Streitigkeiten aufgewachsen ist. Es kann sogar existieren, wenn vergangene Beziehungen zu Männern viel Leid gebracht haben. Und die Frau hat jetzt Angst, zu nah zu ihnen zu erlauben. Die Gründe für diese Art der Ausrottung sind nicht so einfach. Angst lebt im Unterbewusstsein und erlaubt keinem der Männer zu vertrauen, auch wenn es sehr zu ihm hingezogen wird. In solchen Fällen, ohne die Hilfe eines professionellen Psychologen, vielleicht nicht zu tun.

Natürlich sind das nicht alle Gründe für die weibliche Einsamkeit. Jemand hat in seiner Jugend keine Familie wegen der Despotie seiner Eltern gegründet, jemand hat sich der Ausbildung und Karriere gewidmet und glaubt, dass die Familie danach ist. Und jemand und im Allgemeinen haben entschieden, dass es die Aufmerksamkeit von Männern und persönlichem Glück nicht verdient. Aber es gibt viele Beispiele für erfolgreiche Späten Ehen! Und es gibt viele Fälle, in denen eine Frau von außen ziemlich unattraktiv ist und eine geliebte Person erfolgreich heiratet. Du musst dich nur für Liebe öffnen, und Glück wird kommen. Weil jede Frau sein Gefäß und seine Quelle ist. Glück lebt in uns. Du kannst ihn nicht töten. Es ist nur ein Verbrechen gegen die Natur.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Einsamkeit – wie man kämpft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

+ 11 = 13