Allergie gegen Alkohol: Warum können wir an Alkohol erkranken?

Allergie gegen Alkohol

Inhalt:

  • Wie äußert sich eine Allergie gegen alkoholische Getränke?
  • Alkohol und Allergien: alles, was Sie vorher nicht wussten
  • Was tun, wenn eine Person krank ist?
  • Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung von alkoholischen Getränken

Jeder weiß, dass Alkoholkonsum gefährlich für die Gesundheit ist. Leider erfüllen nicht alle Produkte, die in die Regale kommen, die etablierten Standards und Anforderungen. Der Löwenanteil alkoholischer Getränke ist eine minderwertige Fälschung, die so viele verschiedene Gifte und Zusatzstoffe enthält, dass selbst das kaum vorstellbar ist. Vielleicht wird dein Körper einem solchen Angriff widerstehen, und du wirst nicht vergiftet. Aber nächstes Mal können Sie eine Allergie gegen Alkohol haben. Und es ist kein Witz!

Wie äußert sich eine Allergie gegen alkoholische Getränke?

Es ist unwahrscheinlich, dass Sie erst nach dem zehnten Glas Wodka oder Cognac krank werden. In der Regel reagiert der Körper sofort auf Alkohol (Probleme mit Herz, Leber, Nieren, Magen beginnen). Wenn am nächsten Morgen Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Schmerzen auftreten, nachdem Sie am Abend vier Flaschen Wein getrunken haben, dann ist das ein banaler Kater. Versuchen Sie das nächste Mal, Ihre Rate nicht zu überschreiten, dann wird alles gut.

Also, wenn Sie allergisch gegen Alkohol sind, werden nach dem betrunkenen Glas folgende Symptome auftreten:

  • Rötung im Gesicht, Gliedmaßen oder ganz am ganzen Körper;
  • Übelkeit, Magenschmerzen (ähnlich der Exazerbation der Gastritis);
  • rote Flecken auf der Haut (wie bei Diathese), Juckreiz, Schuppenbildung, Risse;
  • extrem schnelle und starke Vergiftung selbst bei einer geringen Menge betrunkener Personen;
  • Schwellung der Gesichtshaut, begleitet von Prellungen unter den Augen;
  • Schnupfen;
  • starke Kopfschmerzen;
  • Exazerbation von Asthma;
  • signifikante Druck- und Temperatursprünge;
  • Tachykardie;
  • im schlimmsten Fall – eine Verletzung der Atmung, Erstickungsgefahr.

In solchen Fällen ist es dringend erforderlich, ein Krankenwagen-Team anzurufen, damit der Patient in die Klinik gebracht und ihm eine Pipette gegeben wird. Nach der Reinigung bleibt der Patient noch einige Tage unter ärztlicher Aufsicht, um einen Rückfall zu vermeiden. In Zukunft müssen Allergien fast alle alkoholischen Getränke meiden.

Manchmal ist es schwer zu verstehen, dass eine Person allergisch auf Alkohol ist. Schüttelfrost, blasse Haut, laufende Nase, Tränenfluss, Druckabfall, Halsschmerzen, trockener Husten, auch nachts – solche Symptome werden in der Regel einer schlechten Gesundheit, einer Erkältung zugeschrieben. Wenn nach der Feier Fieber, Übelkeit, Meteorismus, Bauchschmerzen, weicher Stuhl auftreten, denken die meisten von uns, dass wir mit abgestandenem Fleisch, Salat usw. vergiftet haben. Leider glauben viele, die mit den oben genannten Symptomen konfrontiert sind, dass sie nicht signifikant und nicht gefährlich sind. Darüber hinaus sind äußere Manifestationen oft schnell vorüber.

Wie Sie bereits verstanden haben, kann sich eine Alkoholallergie genau wie üblich manifestieren. Erst nach einer vollständigen Untersuchung und einem Test zum Nachweis eines Allergens können Sie herausfinden, woran Sie sich wirklich so schlecht fühlen. Deshalb nicht selbst behandeln, sondern sofort den Experten für Narkologie und Immunologie kontaktieren. Wenn Sie nichts tun, dann kann das nächste Mal alles traurig enden, bis zu einem tödlichen Ausgang. In der Tat sterben viele Menschen wegen Allergien gegen Alkohol.

Allergie gegen Alkohol Trinkgelder

Alkohol und Allergien: alles, was Sie vorher nicht wussten

Was am interessantesten ist, Alkohol (dh Ethylalkohol) ist nicht die unmittelbare Ursache von Allergien. Zweifellos ist es giftig und verursacht Schäden an Organen, dem zentralen Nervensystem. Wenn Sie zum Beispiel eine Flasche Wodka trinken, kann eine Person leicht vergiftet werden. Aber das nächste Mal, wenn Sie eine Größenordnung weniger verwenden, werden Sie nicht schlecht sein. Wenn Sie allergisch auf Alkohol reagieren, werden die Anfälle jedes Mal wiederholt, wenn Sie ein Glas mit einem Getränk einnehmen.

Ursachen von Allergie gegen Alkohol

Wie die Forscher festgestellt haben, kann die Alkoholallergie in zwei Fällen auftreten. Die erste ist, wenn verschiedene Verunreinigungen zu Allergenen oder Haptenen werden. Zum Beispiel können es Farbstoffe sein, die zu billigen alkoholarmen Getränken, Geschmacksstoffen, Emulgatoren, Geschmacksstabilisatoren usw. gegeben werden. Um einen Rückfall zu vermeiden, sollten Sie hochwertige alkoholische Getränke kaufen.

Beachten Sie, dass das Alkoholmolekül so klein ist, dass unser Immunsystem einfach nicht darauf reagiert. Aber nachdem sie sich mit Proteinen verbunden hat, erscheint ein Hapten. Seine Besonderheit ist, dass es nicht sofort eine Reaktion auslöst, sondern beim nächsten Mal Allergen werden kann. Und alles, weil unser Körper auf fremden Elementen sofort beginnt, Antikörper zu produzieren.

Sie haben also bereits verstanden, dass sich die Allergie gegen Alkohol bereits zum zweiten oder dritten Mal manifestiert. Vermeiden Sie daher Getränke, in denen zu viele chemische Zusätze enthalten sind. In der Regel tritt dieses Problem bei Menschen auf, die Alkohol lange Zeit missbrauchen und von ihnen abhängig sind.

Denken Sie ein für allemal daran: Punsch, Rum, Schnaps, Wein, Cognac – all dies ist unter den strengsten verschlossen. Das Gleiche gilt für Bier. Wenn es zuvor nur aus Gerstenmalz hergestellt wurde, dann kann jetzt kein natürliches Getränk gefunden werden. Lesen Sie im Extremfall immer die Zusammensetzung. Und wenn unbekannte Komponenten unbekannt sind, deren Namen schwer zu lesen und zu merken sind, kaufen Sie solche Produkte nicht.

Viel schwieriger ist der Fall bei alkoholischen Getränken, die keine Farbe haben. Es scheint, dass Sie dort hinzufügen können? Wirklich, guter teurer Wodka macht keinen Sinn, ihn zu verderben, und so sehr gefragt. Leider gilt dies nicht für ein sehr billiges Produkt oder Fälschung. Manchmal werden alkoholische Getränke nicht einmal von Fuselölen gereinigt. Als Folge akute Lebensmittelvergiftung.

Im zweiten Fall beeinträchtigt Alkohol, der in alkoholischen Getränken enthalten ist, die Arbeit unserer Organe, wodurch der Schutzmechanismus des Immunsystems abnimmt. Drinnen bekomme ich verschiedene Allergene. Manchmal produziert der Körper sie. Es spielt keine Rolle, welche Art von Alkohol du trinkst. Die Reaktion wird für billige und teure Produkte gleich sein.

Warum hast du eine Allergie?

Sie haben gerade ein Glas Wein getrunken, und Ihr Gesicht hat bereits rote Flecken, die sehr jucken. Warum solche Ungerechtigkeit? Aufgrund was kann eine Person plötzlich eine Allergie gegen Alkohol haben? In der Tat liegt das Problem entweder in den Genen (die Sie einfach nicht kannten) oder in einem Getränk niedriger Qualität.

  • Vererbung

Wenn einer deiner Eltern keinen Alkohol verträgt, kannst du ihn erben. In diesem Fall ist es nicht empfehlenswert, auch alkoholhaltige Medikamente einzunehmen. Eine sehr kleine Dosis Tinktur oder Hustensaft kann einen anaphylaktischen Schock verursachen.

Zweifel daran, dass Sie an Alkohol erkrankt sind? Um das Vorhandensein oder Fehlen von Allergien zu überprüfen, wird empfohlen, Blut zu spenden. Nur so können Sie das Allergen identifizieren, ohne Ihre Gesundheit zu schädigen. Aber mit Getränken zu experimentieren, in der Hoffnung, dass es nicht schlecht wird, wird dringend davon abgeraten!

  • Erworbene Allergie

Wie oben erwähnt, tritt die Allergie nach dem Trinken auf, in dem sich schädliche Chemikalien befinden. Eine solche Krankheit kann sich allmählich und ohne offensichtliche äußere Manifestationen entwickeln. In Ihrem Inneren treten jedoch ernsthafte Veränderungen auf, Organe werden erstaunt sein. Daher ist es so wichtig, sich ständig Prüfungen zu unterziehen, auch wenn Sie sich wunderbar fühlen.

Wenn sich die ersten Stadien einer Allergie als leichter Ausschlag und Rötung einzelner Körperteile manifestieren, die schnell vorübergehen, werden die Symptome in der Zukunft zunehmen. Je mehr ein Vertreter der schönen Sex-Getränke, desto schlimmer wird es. Quincke Ödem und bronchospastisches Syndrom, anaphylaktischer Schock – solche Manifestationen sind lebensbedrohlich. Glücklicherweise geschieht dies selten. Aber wenn der Körper auf diese Weise plötzlich reagiert, kann eine Person nicht einmal gerettet werden.

Was tun, wenn Sie Allergien haben

So, Sie haben schließlich herausgefunden, dass Sie Intoleranz gegenüber alkoholischen Getränken haben. Zu allererst sollte für die Zeit von ihrer Diät vollständig der gesamte Alkohol ausgeschlossen werden. Wenn die Allergie nicht angeboren, sondern erworben ist, können Sie allmählich in Ihrem Leben Alkohol einführen, aber in sehr kleinen Dosen. Vergessen Sie dabei nicht, die Qualität der Produkte zu überwachen. Kaufen Sie keinen Wein, Wodka, Cognac usw., wenn Sie an ihrer Natürlichkeit zweifeln. Stellen Sie immer sicher, dass Sie Zertifikate bereitstellen, in denen alle Produktions- und Lieferdaten angegeben werden müssen.

Als nächstes sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Vervollständige eine vollständige Untersuchung. Überprüfen Sie die Nieren, Leber, Herz, Magen. Manchmal verursacht minderwertiger Alkohol Krebs, Zirrhose und andere gefährliche und unheilbare Krankheiten. Es ist besser, sicher zu sein und für die Inspektion von eintausend zusätzlichen zu bezahlen, als dann das ganze Geld für die Behandlung auszugeben.

Wie man Allergien gegen Alkohol los wird

Allergie gegen Alkohol wird gut mit Antihistaminika behandelt. Sie können jedoch nicht konsumiert werden, während man Alkohol trinkt oder sofort nach einem turbulenten Festmahl, sonst wird es nur schlimmer. Übrigens, wenn Sie Medikamente (besonders Antibiotika) einnehmen, können Sie selbst in kleinen Dosen keinen Alkohol trinken.

Versuchen Sie herauszufinden, ob Sie sich wegen der Menge an Getränken, der Art des Getränks oder Alkohols schlecht fühlen. Es hängt von Ihrer Behandlung ab. So zum Beispiel, wenn die Allergie gegen starken Alkohol (Wodka, Absinth, Cognac), dann leichtere Getränke wählen. In diesem Fall werden Wein und Bier reichen. Sie können Cocktails mit Saft machen.

Wenn die Allergie nur gelegentlich auftritt, ist es egal, was Sie getrunken haben – Wodka oder ein alkoholarmes Getränk, dann haben Sie Magenprobleme. In diesem Fall verschreiben Ärzte ihren Patienten Enzyme. Übrigens spielt eine wichtige Rolle, was Sie essen. Wählen Sie fetthaltige Lebensmittel. Und trinken Sie niemals auf nüchternen Magen.

Was ist, wenn die Person krank ist?

Nicht selbst behandeln, da dies mit schwerwiegenden Folgen verbunden ist. Kaufen Sie keine beworbenen Medikamente, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren. Versuchen Sie nicht, die Mischung und die Pillen zu nehmen, die helfen, den Kater loszuwerden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen, die Lippen, Nase, Zunge und Hände haben, nach der Einnahme solcher Medikamente schlucken.

Sofort einen Krankenwagen rufen. Während die Ärzte nicht kommen, bieten Sie erste Hilfe an: knöpfen Sie das Hemd auf, reinigen Sie den Mund von Schleim, strecken Sie die Zunge aus. Vergessen Sie bei solchen Operationen nicht, Ihre Finger mit einem Handtuch zu umwickeln, damit der Patient sie während eines Angriffs nicht abbeißt.

Wenn kein Puls vorhanden ist, hören Sie keine Herzschläge in der Brust, künstliche Mund-zu-Mund-Beatmung und direkte Herzmassage. Wenn eine Person beginnt, sich zu übergeben, heben Sie sie an, damit sie nicht erstickt. Im Falle von Schüttelfrost, decken Sie den Patienten ab und treten Sie nicht einen Schritt von ihm zurück! Und lass ihn auf keinen Fall einschlafen!

Allergie gegen Alkohol Maßnahmen

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung von alkoholischen Getränken

Beachten Sie zuerst immer Ihre Norm. Um sich zu entspannen und zu feiern, müssen Sie sich nicht betrinken, bevor Sie Ihren Puls verlieren. Ein Glas Wein wird Ihnen helfen, sich auf die richtige Stimmung einzustellen. In diesem Fall müssen Sie am nächsten Tag nicht unter Kopfschmerzen und Katersyndrom leiden.

Zweitens, vermischen Sie niemals Getränke, auch wenn Sie zunehmen. Mach nicht den sogenannten “Ruff”, wenn der Wodka mit Bier runtergespült wird. Natürlich ist Alkohol in Wein, Cognac und Champagner enthalten. Aber hier ist der Weg der Produktion und Verarbeitung für sie anders. Wenn sie miteinander reagieren, können sie Allergien oder Vergiftungen verursachen. Übrigens, wenn Sie zu Hause Cocktails zubereiten, beachten Sie immer die Norm und mischen Sie nur geprüfte Getränke.

Drittens, skimp nicht. Kaufe nur Qualitätsalkohol. Denken Sie darüber nach, wie viele Hersteller für die Ernte (oder den Kauf von Rohstoffen), für die Produktion selbst und für die Bezahlung von Arbeit ausgeben. Außerdem müssen sie den Erlös aus dem Verkauf erhalten. Nehmen Sie deshalb keinen Wein, Wodka und andere alkoholische Getränke zu sich, deren Kosten unter dem Durchschnitt liegen.

Teuer – nicht immer qualitativ, erinnere dich daran. Lesen Sie deshalb sorgfältig die Zusammensetzung. Und wenn es Stärke, Pektin, Geschmack, identisch mit natürlichen, ist, zu kaufen. Andernfalls müssen Sie am nächsten Tag ins Krankenhaus gehen, um den Hautausschlag loszuwerden. Wenn Sie die oben aufgeführten Regeln beachten, wird die Allergie Sie nie stören. Experimentieren Sie auch nicht mit einem unabhängig zubereiteten Getränk.

Was sind gefährliche einheimische alkoholische Getränke, Ersatz- und Haushaltschemikalien?

  • Wein

Wie oben erwähnt, wird in der Regel eine Allergie nach dem Konsum von alkoholischen Getränken minderer Qualität erworben. Besonders gefährlich ist das Produkt, das eine Vielzahl verschiedener synthetischer Zusatzstoffe enthält – Aromen, Konservierungsstoffe, Farbstoffe. Viele glauben naiv, dass Wein zu Hause nützlich oder sicher ist. Und das ist ein ziemlich ernster Fehler.

Nicht jeder weiß es, aber bevor es in den Ladenregalen steht, durchläuft dieses Getränk mehrere Reinigungsstufen. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie in der Wohnung sind Geräte, die Fusel Öle entfernen. Außerdem können die Trauben, die Sie auf dem Markt gekauft haben, Chemikalien und Pestizide enthalten. Wer weiß, was ihre Bauerngärten befruchtet und bewirtschaftet hat. Nach der Fermentation werden solche “Zusatzstoffe” noch giftiger. Daher sollte man nicht überrascht sein, wenn Sie nach einem Glas göttlichen Nektars Hautausschlag, Reizung, Übelkeit und Magenschmerzen haben.

  • Medizinische Einrichtungen

Nicht weniger gefährlich sind Flüssigkeiten, die nicht für den internen Gebrauch bestimmt sind. Alkohol, Antiseptika, Lösungsmittel – die Verwendung solcher Getränke (auch in verdünnter Form) kann zu einem tödlichen Ausgang führen. Wenn Sie nicht genug Geld für ein gutes Getränk haben, nehmen Sie keine Risiken in die Hand.

  • Mondschein

Mondschein ist eine gefährliche Sache. Und es ist nicht nur, dass Sie eine Allergie haben können. Ersatzalkohol, der in unterirdischen Geschäften oder zu Hause hergestellt wird, kann zu schweren Vergiftungen führen. Jedes Jahr sterben Hunderttausende Menschen in verschiedenen Ländern an gefälschtem Alkohol. Dieses Getränk enthält Fuselöle, die den Magen fast korrodieren. Ein Glas ist genug, um es schlecht zu machen. Klar hausgemachten Alkohol von Verunreinigungen ohne Spezialwerkzeuge ist unmöglich. Nehmen Sie deshalb keine Risiken auf, betreiben Sie keine einheimische Produktion, auch wenn Sie sich in dieser Hinsicht als Meister betrachten.

Kaufen Sie keinen Mondschein aus zweiter Hand. Manchmal in einem Surrogat zurückgezogen solche gefährlichen Substanzen für den Körper, wie Aceton, Formaldehyd, Diethylphthalat, Ethyl-und Methylalkohol, die Gifte sind. Meistens wird alles oben Genannte hinzugefügt, um die gewünschte Farbe, den Geruch und die Stärke zu ergeben.

  • Haushalts-Chemikalien

Eau de Cologne, Lotion, Reinigungsmittel, Tinkturen für den externen Gebrauch – die Menschen schaffen es sogar, dies zu trinken. Natürlich ist dies der extreme Grad an Alkoholismus, wenn es einer Person egal ist, wo Alkohol enthalten ist. Aber wenn Sie es zufällig trinken (nachdem Sie die Drogenmischung mit einer Flasche Chemie vermischt haben), wenden Sie sich sofort an das Krankenhaus. Sie waschen deinen Magen. Wenn Sie keinen Krankenwagen rufen können, versuchen Sie, den Darm selbst zu entleeren. Dann verdünne die Soda mit Wasser oder kaufe ein alkalisches Mineralwasser im Laden und trinke so viel Flüssigkeit wie möglich.

Darüber hinaus gibt es auch giftige “Getränke” – Flüssigkeiten, die keinen Ethylalkohol enthalten, die in jedem Fall eine Vergiftung verursachen. Dies können Scheibenwischer, Lösungsmittel, Farbstoffe sein. In ihnen besteht das Hauptvolumen aus alkoholfreien Alkoholen – Methyl, Ethylenglykol und anderen. Nur ein halbes Glas einer solchen Flüssigkeit kann zu einer tödlichen Dosis werden.

  • Medikamente

In einigen Tinkturen und medizinischen Mischungen ist Alkohol ebenfalls vorhanden. In solchen Fällen sollte die Dosierung strikt eingehalten werden. Lesen Sie zuerst die Anmerkung. Wenn Sie Anzeichen einer Allergie entwickeln, sollten Sie dieses Medikament absetzen. Verschlechterung der Bedingung? Dann müssen Sie eine andere Droge verschreiben.

Die Situation ist noch schlimmer, wenn sich die Vertreter des schönen Geschlechts für eine Selbstmedikation entscheiden. Immunologen glauben, dass die Hauptallergene Polysaccharide und Proteine ​​sind. Der letzte in Alkohol ist klein, aber komplexe Kohlenhydrate (Pektin, Stärke, Zuckeraustauschstoffe) – genug.

Für die Herstellung von medizinischen Tinkturen zu Hause verwenden Hausfrauen gewöhnlich nicht den Alkohol von höchster Qualität und eine große Anzahl von Zusatzstoffen unterschiedlicher Herkunft. Der Konsum solcher Flüssigkeiten ist für Allergiker viel gefährlicher. Deshalb, wenn Ihre Gesundheit für Sie wichtig ist, riskieren Sie es nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

− 1 = 2